Kaiserschnitt/Geburtsverarbeitung

Das Erlebnis einer Geburt kann schwer zu verkraften sein. 

 

Auch wenn ein Kaiserschnitt medizinisch notwendig war für die Gesundheit von Mutter und Kind, kann diese Form der Geburt eine nachhaltig belastende Erfahrung sein.

 

Auch scheinbar normale Erlebnisse bei Geburten können lange Zeit  Spuren hinterlassen.

 

Wie sich das  äußert, zeigt  sich bei den betroffenen Müttern sehr unterschiedlich.

 

 Auch  Gründe für eine anhaltende Belastung können sehr unterschiedlich sein:

  • eine lange Wehenphase - eventuell extrem schmerzhaft - mit dem unerwarteten Ende der Geburt als Kaiserschnitt
  • alles musste  schnell geschehen
  • Narkoseerfahrung
  • Trennung vom Baby
  • lange Erholungszeit danach
  • Enttäuschung über den Verlauf
  • wiederkehrende Gefühle von Hilflosigkeit/Ohnmacht

 

EIne  Verarbeitung der Geburtserfahrung oder des Kaiserschnittelebnisses kann sinnvoll sein und  neue Kräfte für das eigene Leben und das Leben mit  dem Baby  freisetzen.